Zurück zur Übersicht

Göttingen, Mietertreff + Kunst am Bauzaun + „fit-für-Pisa-plus“

Foto: P.O.S. KRESIN DESIGN

Mietertreff, Kunst am Bauzaun,
„fit-für-Pisa-plus“

Stadt/Gemeinde

Göttingen

Quartier(e)​

Einziges zusammenhängendes Quartier: Holtenser Berg

Zahlen zu Stadt/Gemeinde und Quartier​

Stadt Göttingen: ca. 119.000
Einwohner Holtenser Berg: 310 Wohnungen (inkl. Mietertreff)

Bewohnerstruktur im Quartier

Mischung aus verschiedenen Altersgruppen, Nationen, Familienverhältnissen (Singles, Paare, Familien mit Kindern, Senioren) und Einkommensverhältnissen, da öffentlich gefördert.

Bebauung des Quartiers

Bebauung mehrgeschossig (bis acht Geschosse) mit ausschließlich Wohnungen aus den 1960er- und 1970er-Jahren – kompakt mit innenliegender Grünanlage.

Besondere Merkmale

Sehr verdichtete Bebauung mit (für Göttingen) hoher Bevölkerungsdichte, zum Teil sozial „schwieriges“ Quartier.

Projekt(e)

  • Mietertreff am Holtenser Berg
  • Ü-65 Treffen in allen Stadtteilen
  • Kunst am Bauzaun am Leineberg
  • „fit-für-Pisa-plus“: Gesundes Kochevent an der Egelsbergschule

Projektziele und Projektinhalt

Mietertreff: Seit Oktober 2011 bietet die Volksheimstätte eG Wohnungsbaugenossenschaft mit dem Mietertreff am Holtenser Berg einen lebendigen Treffpunkt und Veranstaltungsort für unsere Mieter/-innen und Mitglieder an.

Das vielfältige Programm umfasst Spielenachmittage, offene Handarbeitstreffs, VOR-Lesestunden, regelmäßige Erzählcafés, manchmal mit Motto, aber oft auch als freies Klönschnack-Angebot am Nachmittag, den Frühstückstreff, zu dem jeder etwas beisteuert und den Kochclub, bei dem ein Mittagessen gemeinsam zubereitet und verzehrt wird, Vorträge von Referenten zu aktuellen Themen, aber auch die Besucher/-innen des Treffs gestalten das Programm. Weitere regelmäßige Angebote wie die Buchausleihe, die PC-Sprechstunde und das Repair-Café (Reparieren statt wegwerfen) sind nur durch das ehrenamtliche Engagement der Mieter/-innen möglich.

Seit Mai 2017 kann die Dauerausstellung „Hilfen im Alltag“ im Mietertreff besichtigt werden. Unser Kooperationspartner, das Sanitätsfachhaus o|r|t in Göttingen, hat viele nützliche Hilfsmittel, die ein langes selbstständiges Leben in der eigenen Wohnung ermöglichen können, wie Ein-Hand-Dosen, Greifhilfen, Deckelöffner, biegsames Besteck, Griffverstärker, mobile Haltegriffe u. v. m., in einem Vortrag vorgestellt und uns als Dauerleihgabe überlassen. Die Vorträge zu den Hilfsmitteln wurden ebenfalls bei den Ü-65 Treffen angeboten.

Ü-65 Treffen: Die Ü-65 Treffen umfassen wohngebietsbezogene Veranstaltungen für alle Mieter/-innen ab 65 Jahren. Ziel dieser Veranstaltungen ist der Aufbau nachbarschaftlicher Strukturen durch das gegenseitige Kennenlernen, die Festigung der Kundenbindung sowie ein schneller, direkter Informationsfluss durch die Teilnahme von Mitarbeitern aus Vermietung und Technik.

Kunst am Bauzaun: Unter dem Motto „Leben und Wohnen“ haben rund 80 Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums zusammen mit ihren Kunstlehrerinnen mit Pinsel und Farben den Bauzaun in der Weserstraße gestaltet. Ob Eiffelturm, Peacezeichen, Wohnzimmer, Friedenstauben oder Kinder, die im Freien spielen – unter dem gestellten Motto waren der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Alle Beteiligten hatten viel Spaß und die Volksheimstätte kann auf 120 gebrauchte Pinsel, mächtig viele Farbtöpfe und noch schönere Bauzaunmotive zuruückblicken.

„fit-für-Pisa-plus“: Gesundes Kochevent an der Egelsbergschule: Das Kochevent an der Egelsbergschule im Rahmen der Initiative „fit-für-Pisa-plus“ des ASC 46 Göttingen soll mit Sport und gesunder Ernährung dazu beitragen, dass Grundschulkinder mehr Kompetenzen im Umgang mit ihrer Gesundheit erlernen. Bei dem Kochevent kochten die Vorstände der Volksheimstätte gemeinsam mit Schülern aus den vierten Klassen. Unter der fachkundigen Anleitung von Carsten Meyer, Leiter der Verpflegungsbetriebe des Evangelischen Krankenhauses Weende, entstand ein schmackhaftes und gesundes Menü.

Projektpartner und Netzwerke

Kooperationen mit dem Sanitätsfachhaus o|r|t, der Egelsbergschule und dem Otto-Hahn-Gymnasium.

 

 

 

Handlungsfeld(er)

Sozialraumbezug

Durch die regelmäßigen Angebote im Mietertreff werden nachbarschaftliche und ehrenamtliche Strukturen gestärkt. Anregungen und Impulse aus dem Wohngebiet werden aufgenommen und bearbeitet.

Finanzierung und Förderung

Die Volksheimstätte trägt die Kosten für den Mietertreff selbst. Die Initiative „fit-für-Pisa-plus“ des ASC 46 Göttingen unterstützt sie finanziell. Förderungen werden nicht in Anspruch genommen.

Verwendete Methoden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.