Zurück zur Übersicht

Hildesheim (Landkreis), ARGENTUM

Foto: Axel Born/design Agenten

ARGENTUM

Stadt/Gemeinde

Sarstedt, Gronau und Bad Salzdetfurth

Quartier(e)​

Sarstedt, Am Ried
Gronau, Bethelner Landstraße
Bad Salzdetfurth, Oberstraße

Zahlen zu Stadt/Gemeinde und Quartier​

Sarstedt: ca. 18.600 Einwohner
Gronau: ca. 5.300 Einwohner
Bad Salzdetfurth: ca. 13.800 Einwohner

Bewohnerstruktur im Quartier

Die Bewohner/-innen in den Beständen sind im Schnitt zwischen 60 und 70 Jahre alt und überwiegend deutsch.

Besondere Merkmale

Die Wohnanlagen weisen hochwertige Einrichtungen und Außenanlagen auf und sind barrierefrei gestaltet.

Projekt(e)

ARGENTUM

Projektziele und Projektinhalt

Ziel ist die Stärkung der sozialen Kommunikation besonders im Alter.

Um dem demografischen Wandel zu begegnen, hat die kwg Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim mbH in intelligente Wohnkonzepte investiert. Aus diesen Konzepten sind die barrierefreien, modern ausgestatteten und energetisch optimierten Service-Wohnanlagen im Landkreis Hildesheim entstanden, die überwiegend zur Miete angeboten werden.

Die Idee hinter ARGENTUM ist ein Angebot komfortabler, altersgerechter/barrierefreier Miet- und Eigentumswohnungen, die mit dem Einsatz intelligenter Haustechnik und Hausnotruf für mehr Sicherheit sorgen und zentrumsnah gelegen sind. Viel Wert wurde dabei auf ebenfalls barrierefrei gestaltete Gartenflächen und großzügige Terrassen gelegt.

In den ARGENTUM-Anlagen „Am Ried“ und „Liegnitzer Straße“ in Sarstedt kann mit Hilfe eines Tablet-PCs die gesamte Haustechnik der Wohnungen energieeffizient gesteuert werden. Ein Hauptschalter jeweils an der Wohnungstür sorgt für die zentrale Abschaltung verbundener Geräte.

Die Idee wurde nicht nur im Neubau realisiert. Mit dem Standort in Bad Salzdetfurth wurde eine beispielhafte Symbiose von Altbau und Neubau geschaffen.

In Sarstedt und Gronau werden im integrierten Nachbarschaftstreff in Abstimmung mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (JUH) diverse gesellschaftliche, kulinarische, kulturelle und sportliche Veranstaltungen angeboten – selbstverständlich alles zur unverbindlichen und freiwilligen Teilnahme.

In Bad Salzdetfurth wird durch die Kooperation mit dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ein Ort für Tagespflege und Unterstützung im Alltag geschaffen, an dem die Gemeinschaft der Bewohner/-innen und die Nachbarschaft in den Mittelpunkt rücken. Die Pflegedienstleitung ist der zentrale Ansprechpartner für die Bewohner/-innen und organisiert das Gemeinschaftsprogramm, welches nachmittags vorgehalten wird. In der ehemaligen Gästevilla hat der ASB einen Stützpunkt für alle Fragen rund um die ambulante Pflege, Palliativmedizin und soziale Dienstleistungen eingerichtet.

Projektpartner und Netzwerke

  • Gesellschafter und Sozialverbände
  • Sarstedt und Gronau: Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.
  • Bad Salzdetfurth: Arbeiter-Samariter-Bund

Projektleitung

Wohnberatung mit Stabsstelle Vermietung

Handlungsfeld(er)

Sozialraumbezug

Der Sozialraumbezug ist eher lokal.

Finanzierung und Förderung

Finanzierung erfolgt aus Eigenmitteln.

Verwendete Methoden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.